„Promenade magique“

3. August 2024 - 18. August 2024

Künstler

Fotografien aus Laboe

und der Probstei

von Johannes Groht

Termine

Eröffnung:

Freitag, 3. August 2024, 18 Uhr

Geöffnet:

Mi-Sa 13-18 Uhr

So/Feiertag 11-18 Uhr

Der Hamburger Fotograf Johannes Groht lädt ein zu seiner Ausstellung „Promenade magique“. Das französische Wort Promenade bedeutet auch Spaziergang – wer ihn auf seinem „zauberhaften Spaziergang“ begleitet, sieht Laboe und die Probstei einmal mit ganz anderen Augen!


2016 machte Groht zum ersten Mal Ferien in der Probstei und erkundete auf ausgedehnten Spaziergängen die Landschaft, die Dörfer und die Ostseeküste. Seitdem ist er jedes Jahr wiedergekommen.
Groht fotografiert, was ihm begegnet: Bäume und Wolken, Wind und Wellen, Menschen und Mauern – gewöhnliche Dinge, die er aber in einem ungewöhnlichen Licht erscheinen lässt. Daraus ist ein Langzeitprojekt geworden, für das im Laufe von sieben Jahren mehr als 4800 Fotografien entstanden sind. Mit einer großen Ausstellung ausgewählter Arbeiten im Freya-Frahm-Haus in Laboe findet es nun seinen Abschluss und wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.


Die Ausstellung gliedert sich in zwei Gruppen: Bilder aus Laboe und den größeren Ortschaften hängen im Erdgeschoss, Fotos aus den ländlichen Gegenden im ersten Stock. Fast alle Bilder sind schwarzweiß, nur eine Handvoll farbiger Fotos im Treppenhaus verbindet die unteren Räume mit den oberen. Groht ist ein aufmerksamer Beobachter. Mit poetischen Bildern untersucht er auf humorvolle und nachdenkliche Weise unser Verhältnis zur Realität. Seinen Stil bezeichnet er als „magischen Realismus“.


Ausstellungsdauer: Sa, 3. August, bis So, 18. August 2024
Öffnungszeiten: Mi–Sa 13–18 Uhr , So/Feiertag 11–18 Uhr